Bis mir mein IVP Berater gezeigt hat, welche Unterschiede es bei den Kosten verschiedener Finanzierungsanbieter gibt, hätte ich blauäugig einen Standardkredit abgeschlossen. Die IVP hat uns sehr viel Geld gespart und dafür wollen wir uns nochmals sehr bedanken!

Brigitte Huemer, Kundin der IVP

Überprüfung von Kreditkosten

Bevor man eine Finanzierung aufnimmt, muss man berücksichtigen, dass nicht nur der Kreditbetrag zu bedienen ist, sondern einiges an Nebengebühren zu tragen ist.

Und gerade diese Nebengebühren belaufen sich oft auf einige Tausend Euro. Aber welche Gebühren gibt es eigentlich?

Nebenkosten bei einem Immobilienkauf

Beim Kauf eine Immobilie entstehen einmalig Kaufnebengebühren. In diesen Kaufnebengebühren sind zum einem die Maklergebühren (2-3% zzgl. MwSt.), Eintragungsgebühren (1,36%), Notar (3%), Grunderwerbsteuer (3,5%), somit hat man beim Kauf einer Immobilie mal so rund 10,86% Kaufnebenkosten vom Kaufpreis.

Nebenkosten eines Kredits

Auch bei der Aufnahme eines Kredits für eine Immobilie sind Nebenkosten von rund 4,85% des Kaufpreises zu bezahlen. Diese Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

  • Bearbeitungsgebühr (2-3%)
  • Schätzgebühr (0,65%)
  • Eintragungsgebühr der Hypothek im Grundbuch (1,2% vom Höchstbetrag
  • Im Weiteren ist es bei den meisten Finanzierungen notwendig bzw. auch ratsam, eine Ablebensvorsorge abzuschließen. Sollte der schlimmste Fall eintreten und der/die Partern/in verstirbt, ist zumindest die Sicherheit gegeben, das Eigenheim zu behalten.
  • Auch muss man berücksichtigen, div. Kontospesen und Abschlussspesen während der Kreditlaufzeit anfallen. Diesen Unterschied erkennt man in der Differenz zwischen Sollzins und Effektivzins.

Ein ganz wichtiger Punkt auf den im Kreditvertrag zu achten ist, ist die Möglichkeit der vorzeitigen Tilgung ohne Pönale. Viele Kreditnehmer möchte ihren Kredit wenn möglich vorzeitig tilgen und dies sollte ohne Strafzahlung möglich sein.

Sie sehen, es ist ein schon ein umfangreiches Unterfangen, einen Kredit und dessen Gebühren und Kosten schon im Vorfeld auf Herz und Nieren zu prüfen. Dafür ist es hilfreich, eine Professionisten zu Rate zu ziehen, da jede Bank unterschiedlich kalkuliert.

Überprüfung von bestehenden Kreditverträgen

Wenn Sie schon eine Finanzierung für Ihr Eigenheim haben, können Sie diese bei IVP überprüfen lassen, ob nicht auch hier Kostenersparnisse möglich sind.

Sie sollten nämlich berücksichtigen, dass schon 0,5% weniger Kosten bei einer Finanzierung von € 300.000,- auf 30 Jahre eine Ersparnis von € 24.480,- ergibt. Damit kann man sich schon einen neuen Kleinwagen zulegen.

Wir von der IVP Vermögensplanung GmbH sind seit über 30 Jahre spezialisiert mit unseren ungebundenen Vermögensberatern den Markt zu selektieren und im Speziellen für unsere Kunden die oben genannten Kosten zu verhandeln und die Finanzierung so zu gestalten, dass Sie als Kunde auch in schlechten Zeiten gut abgesichert und mit geringen Kosten durchkommen. Wir bieten Ihnen unsere Services kostenfrei an, da es uns ein großes Anliegen ist, Menschen in finanziellen Angelegenheiten bestmöglich zu unterstützen.

Daher freuen wir uns auf Ihre Anfrage, um auch für Sie eine günstige Finanzierung für Ihr Eigenheim zu finden. Nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf, um kein Geld auf der Straße zu liegen!

Kontakt aufnehmen